Soda Fresh, Umwelt und Nachhaltigkeit:

 

Für Soda Fresh ist das ISO 14001 nicht nur ein Lippenbekenntnis.

Soda Fresh ist seit September 2017 komplett frei von fossilen Brennstoffen.

 

Soda Fresh achtet beim Entwickeln extrem auf  den sparsamen Verbrauch

von Ressourcen.  Enkelgerechtes Wirtschaften ist uns ein Anliegen.

Dass wir unseren Strom, mit Solarzellen auf dem Firmendach,

selber produzieren,  ist für uns selbstverständlich.

 

Alle unsere Produkte werden in Europa hergestellt. 

Soda Fresh bezahlt Ihre Steuern in der Schweiz.

Soda Fresh wird vom Inhaber geführt und ist komplett

unabhängig und gehört keiner ausländischen Muttergesellschaft an.

 

 

Alle Soda Fresh Kühler werden mit R290a Kühlmittel betrieben.

R290a ist ein Natürliches Kältemittel (Propan) vom BAFU Bundesamt für Umwelt

seit 2017 ein empfohlenes Gas. 


Link zu weiteren Infos über das FKW-freie Kältemittel

 

 

 

Natürliche Kältemittel

Unter natürlichen Kältemittel versteht man Substanzen, die auch in der Natur vorkommen (Beispiel: Kohlenwasserstoff, Kohlendioxid, Ammoniak, Wasser und Luft). Charakteristisch für natürliche Kältemittel ist die Zusammensetzung aus den Elementen Sauerstoff, Kohlenstoff, Stickstoff und Wasserstoff. Natürliche Kältemittel verursachen geringe Umweltauswirkungen. Sie verfügen über gute thermodynamische Eigenschaften. Da im Kältesystem die geringeren Drucke herrschen, sind die Kühl- und Tiefkühlgeräte mit natürlichen Kältemitteln wahre Energiesparer. Zu den natürlichen Kältemitteln zählen:

 

  • R290 (Propan) / GWP 3 (*)
  • R600 (Isobutan) / GWP 3
  • R744 (Kohlendioxyd / CO2) / GWP 1
  • R717 (Ammoniak) / GWP 0
  •  

Wir setzen bereits seit Jahren Kühl- und Tiefkühlmöbel mit R290 ein. Propan, als natürliches Kältemittel, wird auch in der Zukunft wegen seinen herausragenden Eigenschaften wegweisend sein. Gerade für die Getränkeindustrie mit maximal 150 g Kältemittel je Kreislauf sind die R290er Kühl- und Tiefkühlmöbel aufgrund ihres Energiesparpotenzials führend.

 

R290 als Kältemittel

R290 (Propan) ist eine brennbares Gas und zählt zu den Kohlenwasserstoffen. Es besitzt ein ODP von 0 und ein GWP von 3 und zeichnet sich insbesondere durch einen sehr großen Einsatzbereich (to von -40 bis +15°C) bei sehr guter Effizienz aus. R290 (Propan) als Kühlmittel ist nicht das selbe welches üblicherweise für Gasgrills oder Bauheizungen eingesetzte wird, sondern ein speziell gereinigtes und für die Kältetechnik optimiertes Material. Die Eigenschaften von R290 unterscheiden sich kaum zu den Eigenschaften von R22 und das Temperaturverhalten ist so günstig wie mit R134a. Auch aus Sicht der Materialverträglichkeit kann R22 in den meisten Fällen problemlos durch R290 in bestehenden Anlagen ersetzt werden. Bei elektrischen Komponenten muss jedoch auf ggf. erforderlich werdenden EX-Schutz geachtet werden.

Durch die Einschränkungen der europäischen F-Gase-Verordnung erfährt R290 derzeit ein wachsendes Interesse im Bereich der gewerblichen Kälteanlagen. Dies resutiert aus dem Verbot ab dem 01.01.2020 von Neuanlagen mit HFKW Kühlmitteln mit einem GWP > 2500 und dem Verbot ab dem 01.01.2022 von Kältemitteln mit einem GWP > 1500, in gewerblichen Kälteanlagen ab 40kW Leistung. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist mit weiteren Verschärfungen bzw. Revisionen zu rechnen, um die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen. Wonach langfristig nur noch Kältemittel mit einem GWP < 150 als zukunftssicher angesehen werden.

 

Deshalb liegt unser Fokus schon jetzt auf industriellen und gewerblichen Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln, insbesonders auf Kälteerzeuger mit R290. Um unseren Kunden umweltschonende und effiziente, aber vor allem auch eine Zukunftssichere Lösung für Ihre Anwendungen zu bieten, entwickeln wir unsere Produkte permanent weiter. Eine Vielzahl von erfolgreich abgewickelten Projekten zeigt uns, dass wir mit dieser Philosophie auf dem richtigen Weg sind.